Temporäre Fußgängerzone in der Barer Straße im Bereich der Pinakotheken im Kunstareal Maxvorstadt

28. Januar 2020

PRESSESERVICE DER FDP STADTRATSFRAKTION

Dr. Michael Mattar (FDP), Fraktionsvorsitzender: „Das Kunstareal braucht im Bereich der Pinakotheken ein besucherfreundliches Herzstück. Der bisher angedachte Kunst-Boulevard in der Arcisstrasse erfüllt diese Anforderung nicht, weil er seitlich des Pinakotheken-Bereichs liegt und daher kein Herzstück darstellen kann.

Die Arcisstrasse bietet eine ausreichende Kapazität um den Nordsüd-Verkehr aufnehmen zu können und eignet sich aufgrund der Lage entlang des nördlichen Friedhofes und der TU besser.

Die Fußgängerzone in der Barer Straße kann im Abschnitt zwischen Theresien- und Gabelsbergerstraße weiterhin von der Trambahn befahren werden und damit auch weiterhin eine gute öffentliche Anbindung des Kunstareals bereitstellen. Das Befahren einer Fußgängerzone durch die Tram ist, wie das Beispiel Maffeistraße zeigt, durchaus praktikabel. Gleiches gilt für den Fahrradverkehr.

Da ein neues Gesamtverkehrskonzept für das Kunstareal und die Maxvorstadt noch länger dauern wird, um die schwierigen Konflikte zwischen Ausbau des Radverkehrs, dem ruhenden Autoverkehr und dem fließenden motorisierten Individualverkehr zu lösen, macht es Sinn, zunächst eine temporäre Verbesserung für Fußgänger im Kunstareal durch eine Fußgängerzone zu erreichen. Hier könnte sehr gut ausprobiert werden, ob eine solche Fußgängerzone angenommen wird und zu einer Verbesserung für die Kunstarealbesucher führt. Zugleich würde man Erfahrungen sammeln können, wie die Auswirkungen für den Autoverkehr aussehen.“

 

Deshalb stellt die FDP Stadtratsfraktion folgenden Antrag: 

 

Es wird vorgeschlagen den Abschnitt der Barer Straße zwischen Theresien- und Gabelsbergerstraße in eine temporäre Fußgängerzone (ohne bauliche Maßnahmen) umzuwandeln. Die Verkehrsführung für Fahrzeuge des Individualverkehrs soll über das bestehende Straßennetz geführt werden. Die temporäre Fußgängerzone sollte zunächst für Juni-Oktober 2020 ausprobiert werden.


 

 

 

Pressekontakt:

FDP Stadtratsfraktion

Dr. Michael Mattar

Vorsitzender der Fraktion, Mobil: 0172/2607931

fdp@muenchen.de

www.fdp-fraktion-muenchen.de

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden