Intelligente Straßenbeleuchtung

10. Februar 2020

PRESSESERVICE DER FDP STADTRATSFRAKTION

Thomas Ranft (FDP), Stadtrat: „Im Jahr 2018 wurden in Deutschland 527 Terawattstunden Strom verbraucht. Eine adaptive Straßenbeleuchtung trägt dazu bei Strom zu sparen und ist umweltfreundlich. In Darmstadt wurden beispielsweise Straßenlaternen mit energiesparenden LED-Leuchten und mit Sensoren für eine adaptive Bewegungssteuerung ausgestattet. So kam es zu einer Stromreduzierung von etwa 87%. Die Landeshauptstadt München sollte im Sinne ihrer Bürgerinnen und Bürger diese Idee aufgreifen und an ausgewählten Straßen, Plätzen, Parks den Versuch einer adaptiven Straßenbeleuchtung durchführen“.


Die FDP Stadtratsfraktion stellt daher folgenden Antrag:

An eigens dafür ausgewählten Straßen, Plätzen, Parks werden als Versuchsprojekt Straßenlaternen mit adaptiver Beleuchtung installiert. Die Straßenlaternen sollen sich den äußeren Umständen anpassen und durch Ein- und Ausschalten oder Dimmen Strom einsparen.

 


Pressekontakt:

FDP Stadtratsfraktion

Thomas Ranft, Stadtrat, mobil: 0178/44 19 003

 

fdp@muenchen.de

www.fdp-fraktion-muenchen.de

zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden